Wenn Kinder anders fühlen – Identität im anderen Geschlecht: Ein Ratgeber für Eltern

0,00 

Nicht vorrätig

Beschreibung

Verlagsbeschreibung

„Ihr sechsjähriger Sohn will im Kleid zur Schule gehen? Ihre kleine Tochter behauptet: „Ich bin nicht ’sie‘, ich bin ‚er‘!“ Handelt es sich um eine Entwicklungsphase oder könnte Ihr Kind „transident“ sein, d. h. sich nicht seinem biologischen Geschlecht zugehörig fühlen, sondern dem anderen? Dieses Buch ist ein Ratgeber für Eltern und alle, die sich mit dem Phänomen der Transidentität von Kindern und Heranwachsenden befassen.“ © Ernst Reinhardt Verlag

Diversitätsreflexivität des Produkts

Das Buch „Wenn Kinder anderes fühlen“ ist ein Elternratgeber, der sich zeitgleich auch an Pädagogen*innen und Fachkräfte adressiert ist, die mit Kindern zusammenarbeiten. Es wird darauf eingegangen, in wie weit Eltern und die umgebenden Menschen um ein Kind, dessen Geschlechtsidentitätsentwicklung unterstützen können. Hierzu wird zu Beginn genauer auf die Geschlechtsidentität eingegangen und das nicht von traditionellen Geschlechtern (männlich/weiblich) ausgegangen werden kann, zu dem sich ein Kind zu ordnen soll, sondern es ein weites Spektrum gibt von Geschlechtern gibt.
Das Buch gibt einen guten Überblick über die verschiedenen Begrifflichkeiten und geht, insbesondere auf transidente und geschlechtsvariante Kinder ein. Dabei wird auf die verschiedenen Fragen und Bedürfnisse der Eltern eingegangen, wodurch das Kind ein sichere und stabile Umwelt ermöglicht werden soll, um seine Geschlechtsidentität frei zu entwickeln, ohne das es in ein bestimmtes/bestimmte Geschlechterbild/Geschlechterrolle hineingedrängt wird.
In dem Buch werden verschiedene Bereiche angerissen und thematisiert, die Eltern von transidenten oder geschlechtsvarianten Kindern beschäftigen. Hierbei geht es von der Frage nach der Identitätszuordnung des Kindes bis zur Frage der Namensanpassung zum sozialen Geschlecht (gender) bzw. der Geschlechtsidentität des Kindes. Dies umfasst unter anderem rechtliche Grundlagen (Gutachten/Formulare), aber auch Umgangsmöglichkeiten und Anregungen mit der Geschlechtsidentität eines transidenten/geschlechtsvarianten Kindes im Umfeld und/oder der Schule umzugehen. In diesem Kontext wird ebenfalls auf die familiäre Bedeutung und die damit verbundenen Umgangsformen eingegangen. Ein weiterer wichtiger Bezugspunkt ist die medikamentöse Behandlung von Trans*Kindern, die thematisiert wird.

Zusätzliche Informationen

Autor*in

Rachel Pepper, Stephanie Brill

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wenn Kinder anders fühlen – Identität im anderen Geschlecht: Ein Ratgeber für Eltern“